Archives for posts with tag: Urlaub

21. Februar (di) – Noch schnell ein Early Morning Dive: Schnorcheln bei Ko Rok (Totenkopfhöhle), bevor die Strömung zu stark wird. Dann geht es nach Ko Talibong, Stranderkundung.

22. Februar (mi) – Ausflug mit dem Longtail auf der Suche nach Dugongs, leider erfolglos. Wir fahren weiter nach Ko Muk, besuchen dort mit Hilfe des Dinghi’s die Emerald Cave und machen später einen kurzen Landgang an Charlies Beach.

23. Februar (do) – Baden in Ko Ngai und Ko Hai, übernachtet haben wir in Ko Hai

24. Februar (fr) – Auf geht es nach Ko Lanta, in der Bucht “Laem Kho Kwang” bei Ko Lanta Noi treffen wir auf Günter und Ella. Badesession in dieser wunderschönen Bucht, Zeit zum Lesen während ein paar von uns das Resort von Günter und Ella besichtigen. Weiter geht es nach Ko Jam, baden im Sonnenuntergang.

25. Februar (sa) – Rückfahrt nach Krabi. Nachmittags heisst es dann schon Abschied nehmen … Von der Dauw Talae, unseren liebgewonnenen Mitreisenden, von Ray & Duang, Buen, Ta und der ganzen Crew. Tränen werden weggezwinkert, denn wir wollen uns alle wiedersehen! 2015 – mit ner Hochzeit, nem 40er Geburtstag und nem Ruhestand- Einläuten. Noch bleiben sechs von uns zusammen – für Pia & Klaus, Udo & Sylvia sowie uns geht es wieder wieder nach Ao Nang. Für uns zurück ins Glur und für den nächsten Tag zur Verabredung an den Strand.

Bild anklicken, dann öffnet sich die Galerie.

18. Februar (sa) – Ausführliches Schnorcheln in der Maya Bay – mit Schildkrötensichtung!! Wir nehmen Fahrt auf und sehen nach einigen Stunden die schottischen Highlands – eine Insel der 5er Gruppe namens Ko Ha Yai. Weit abgelegen mitten in der See mit glasklarem Wasser, unbewohnten Inseln und nur zwei anderen Booten sind dies hier die perfekten Schnorchelgründe!! Die Inseln werden schon mal aufgeteilt, Martin nimmt die Kleine mit den 10 Metern Sandstrand, Klaus bekommt die Highlandinsel ;) Es folgt eine stürmische Nacht mit 2 Seemeilen Abtrieb durch Sturm mit Windstärke 6.

19. Februar (so) – schnorcheln an einer der anderen Inselchen von Koh Ha Yai, bevor es weiter geht nach Ko Rok Nok. Hier bleiben wir zwei Nächte und nutzen die letzte Gelegenheit wie jeden Tag zum ausführlichen schnorcheln, bevor die Dauw Talae in Richtung Festland schippert. Damit endet unsere Schnorchelmöglichkeit, weil das Wasser, je näher es Richtung Land geht, zu trübe zum Schnorcheln wird (z.B. Schon bei Ko Lanta!).

Bild anklicken, dann öffnet sich die Galerie.

16. Februar (do) – Sachen packen, von “B” verabschieden, mit dem Taxi geht es nach Krabi Town. Dort treffen wir am Pier: Pia & Klaus, Udo & Sylvia, Heike & Holger, Nicole & Dirk. Irmel & Rolf sind schon an Bord! Von der alten Mannschaft sind wieder Ta, Clay und Buen an Bord! Ray und Duang als Eigner und die zwei (für uns neuen) Em & Mek. Die Honeymoon-Suite oben an Deck ist die unsrige für diese Reise und wir freuen uns unbändig, wieder an Bord zu sein. Alle scheinen wieder sehr nett zu sein!! Start in Krabi, erstes Schnorcheln eine Ecke weiter – Kontaktis unter der Taucherbrille funktionieren, abends Anker setzen bei Poda Island.

17. Februar (fr) – Sonnenaufgang bei Poda Island, schwimmen zum Strand. Weiter geht es nach Ko Mai Phai (Bamboo Island) zum ausführlichen Schnorcheln. Auf dem Weg zu Maya Bay halten wir mitten auf See an einer kleinen Riffspitze, die nur einen Meter aus dem Meer heraus lugt -das Riff “Hin Bida”, ein Platz, an dem sich die Haie gerne tummeln. Weiter geht es dann nach Ko Phi Phi Lee (Ko Phraya Nak), auch Maya Bay genannt. Abend essen in der Bucht, die wir fast für uns alleine haben.

Bild anklicken, dann öffnet sich die Galerie.

06. Februar (mo) – der Jetlag hat uns die letzte Nacht richtig in seinen Klauen. Morgens um 05:45 der Wake-up-Call, wir waren gerade eingeschlafen … Frühstück, Rucksack schultern und auf zum Tagestrip nach Ayutthaya. Mit dem Taxi 2 Std. zur Kao San Road, gewechselt in einen Bus, weitere 2 Stunden raus aus Bangkok, klappernd, schwitzend und gut durchgeschüttelt. Lot’s of Temple, Buddhaaa-imaa (buddha images), chedis – Kultur. Dann noch zur Sommerresidenz des Königs. Zwei Jungs aus Parma und eine Phillipinin kennengelernt und nett geschnackt. Den Abend wieder mit Buch und Bier auf der Veranda des Hostels genossen.

Bild anklicken, dann öffnet sich die Galerie.

07. Februar (di) – MBK zur Kamerapflege, Rumhängen, Essen, wieder im Lubd auf der Terrasse enden, lesend. Flug nach Krabi gebucht.

08. Februar (mi) – Loy La Long Hotel anschauen, ob es etwas für den Rückweg ist, Tuk-Tuk fahren, durch Chinatown laufen, Thaimassage, Friseur, essen, schlafen :) Das Hostel, was Martin in Ao Nang gefunden hat, wegen freiem Zimmer angeschrieben.

04. Februar (sa) – Jetlag, wach liegen, gegen 11.00 frühstücken, zusammen packen, mittags das Hostel wechseln, dieses Mal mit dem Taxi – Ziel: Lubd Silom. Den alt bekannten Massagesalon aufgesucht, “Footmassaaaa”, Maniküre, Pediküre genossen. Padpong Road, hoch und runtergelaufen, geschaut, gestaunt und schliesslich hungrig im Sushirestaurant gelandet – mjam!!

05. Februar (so) – mit dem Skytrain zum Chatuchak-Market. Viel gesehen, gestaunt, Kaffee getrunken, weitergelaufen, mit dem Skytrain zurück ins Hostel. Thaimassage (ma) und Lesen (wie). Abends wieder durch die Strassen gebummelt und das Urlaubsbierchen wieder vor dem Hostel genossen. An der Strasse sitzen und die Gegend beobachten, macht Spass.

Bild anklicken, dann öffnet sich die Galerie.

03. Februar (fr) – Siam Paragon, eines der Einkaufszentren um die Ecke vom Hotel, um in die Siam Ocean World einzutauchen. Ein riesiges Aquarium im Untergeschoss des Einkaufszentrum. In diesem Einkaufszentrum gibt es alles, neben dem Aquarium haben Hermes, Gucci, Lamborghini, Lexus und Co ihre kleinen Stores. Nach so viel Luxus geht es für uns wieder an die warme Luft – ab in die Thai-Markt-Ecke, Plantinum Mall, Pratunam Market. Der Weg führt direkt durch die Slums (so würde ich es nennen). Staunen, Banana Pancake essen, weiterlaufen. Richtung Klong, vorbei am Jim Thompson Haus, über den Klong, mal links, mal rechts. Netten Massagesalon gefunden, direkt die erste Fussmassage gegönnt. Ab ins Paragon zum Abendessen (noch westlich). Gute Nacht, Siam Square!

Bild anklicken, dann öffnet sich die Galerie.

Teil 1

Einen ganzen Monat im Glückskindmodus!
01.02. – 03.03.2012 Urlaub in Thailand
—-
31. Januar (di) – Start abends nach der Arbeit mit dem Zug nach Frankfurt, mit dabei Martins Geburtstags-Piccolo, den Dani uns noch spontan vorbei gebracht hat. Übernachtung im Motel 1 am Airport.

01. Februar (mi) – unser Flieger in Richtung Sonne hebt um 09:40 ab. Nach einem medizinischen Notfall auf dem Rollfeld starten wir mit 1,5 Std. Verspätung nach Dubai. Zwischenstopp in Dubai, noch ein wenig
W-lan geniessen und schon geht es weiter nach Bangkok!

02. Februar (do) – um 08:00 Uhr landen wir in Bangkok, eine nette Bekanntschaft vertreibt das Warten bis zur Einreisekontrolle. Ab zum Airport-Railway, gleich die direkte und staufreie Verbindung in die Stadt testen (die letztes Mal noch nicht fertig war). Das erste Ziel ist das Lubd am Siam Square, direkt neben dem MBK, an einer grossen 4-spurigen Strasse. Zimmer beziehen und endlich raus aus den deutschen Winterklamotten, hinein in die kurzen Klamotten und Flip-Flops!! Auf in den heissen Nachmittag und einfach Bangkok einwirken lassen. Herumlaufen, herumschnuppern.

Bild anklicken, dann öffnet sich die Galerie.